Willkommen

WICHTIGE NACHRICHT

Liebe Freunde unseres Hauses,

in der aktuellen Situation ist das gesundheitliche Wohl unserer BewohnerInnen und unserer MitarbeiterInnen unsere oberste Priorität.

Darum möchten wir dem Vorbild der bayrischen Landesregierung und einer Vielzahl von Einzeleinrichtungen folgen und unsere Besucherregelungen noch weiter verschärfen.

Bis auf Weiteres möchten wir unseren Besucherverkehr nur noch auf Lieferanten und gesundheitlich relevante Gruppen reduzieren.

Das heißt für euch: Seht bitte von Besuchen - zumindest in den nächsten Tagen - ab!

Nur so können wir versuchen, die Einbringung einer gefährlichen Infektion weiterhin zu verhindern und eine bestmögliche gesundheitliche Versorgung unserer Klientel sicherzustellen.

Diese Regelung gilt ab sofort und bis auf Weiteres.

In Sonderfällen stehen wir euch natürlich telefonisch zur Verfügung und finden eine gemeinsame Lösung.

Vielen Dank für euer Verständnis und eure Unterstützung.

Euer
Team vom Haus Sonnabend

UPDATE ZUM 16.03.2020:
Dieses Vorgehen ist seit dem 14.03.2020 auch von der Landesregierung empfohlen.

In einem nächsten Schritt möchten wir außerdem unser Tagespflege-Angebot aussetzen. Wir stehen hierzu im engen Kontakt mit unseren Kunden und versuchen hier die besten Lösungen für die Gemeinschaft zu erarbeiten.

Den Schwerpunkt unserer Arbeit haben wir auf die Betreuung von demenziell erkrankten Menschen und die palliative Begleitung gelegt. Im Demenz-Zentrum Sonnabend dreht sich alles um den zu betreuenden Menschen mit seinen Fähigkeiten, Bedürfnissen und vor allem seiner Realität. Dies bedeutet aus unserem Blickwinkel der Normalität (unserer Realität) zunächst, das für unser Verständnis im Demenzraum herrschende „Chaos“ zuzulassen. Wir müssen begreifen, dass dieses „Chaos“ die Normalität der/ des an Demenz Erkrankten darstellt, die es zu akzeptieren gilt. Angehörige müssen lernen, ihre Normalität vor der Tür zu lassen und das neue Lebensumfeld der/ des ihnen Nahestehenden als einen Ort der besonderen Normalität zu begreifen!

Gelebt wird dieses Modell in homogenen Hausgemeinschaften und Wohngruppen, deren besondere Architektur die Bedürfnisseder an Demenz Erkrankten berücksichtigt und die auf das temporäre Zusammenleben dieser BewohnerInnen, ihrer Angehörigen und unserer Mitarbeiter ausgerichtet ist. Unser besonderes Augenmerk liegt auf den individuell noch vorhandenen Fähigkeiten der an Demenz erkrankten Persönlichkeiten. Diese werden zur Steigerung des Selbstwertgefühls und der Selbstständigkeit gefördert, wodurch Lebensfreude und Wohlbefinden geweckt und erhalten werden. Im Mittelpunkt unseres Handelns steht stets der Mensch, den wir in seiner Gesamtheit als ein Zusammenwirken von Körper, Geist und Seele betrachten.